Verlegehinweise

 

VERLEGEHINWEISE FÜR PFLASTER

  • Unterbau

Die Tragschicht muss nach den örtlichen Gegebenheiten und der zu erwartenden Belastung gewählt und eingebaut werden. Zu empfehlen ist ein Kiesunterbau mit einer Korngröße 0 - 56 mm oder 0 - 32 mm, je nach Belastung. Der Kiesunterbau wird bis zur Standfestigkeit verdichtet, damit das später aufzubringende Splittbett beim Abrütteln der Steine nicht in die Tragschicht abwandern kann. Anschließend wird eine Splittschicht der Stärke 3 - 5 cm aufgebracht und mit Lehren abgezogen. Vertiefungen der Tragschicht dürfen nicht mit dem Splittbett ausgeglichen werden. Da die Splittschicht beim Abrütteln der Steine noch nicht verdichtet wird, sind die Pflastersteine ca. 1 - 1,5 cm höher als der fertig abgerüttelte Belag zu verlegen.

  • Verlegung

Pflastersteine müssen grundsätzlich höhen-, winkel- und fluchtgerecht mit ausreichendem Fugenabstand, jedoch niemals press verlegt werden. Bei der Pressverlegung können selbst geringe Fertigungstoleranzen der Steine nicht mehr ausgeglichen werden und es kommt zu Verschiebungen im Fugenbild. Das gilt auch für Steine, die mit Abstandsnocken gefertigt werden. Diese Nocken dienen zur Einhaltung einer Mindestfuge und stellen keinen Fugenersatz dar. 

  • Verfugung

Mit fortschreitender Verlegung sind die Fugen mit einem Brechsand der Körnung 0 - 4 mm (Porafil Pflaster mit Splitt 1-3 mm) zu verfüllen und abzufegen. Anschließend wird der Belag mit einer Vibrationsplatte bis zur Standfestigkeit abgerüttelt. Nach dem Rütteln muss der Belag nochmals eingesandet werden. Dabei sollte der Sand noch einige Zeit auf der Pflasterfläche verbleiben. Unterschiede in der Höhe dürfen nicht mit Gewalt durch Weiterrütteln ausgeglichen werden. Zu empfehlen ist außerdem eine Rüttelplatte mit Kunststoffüberzug, um Beschädigungen der Oberfläche zu verhindern. Anschließend können Sie die Pflasterfläche sofort benutzen.

 

VERLEGEHINWEISE FÜR PORAFIL PFLASTER

Damit die Niederschläge den tieferen Bodenschichten und damit letztlich dem natürlichen Wasserkreislauf zufließen können, erfor­dern auch Pflasterbett und Tragschicht eine entsprechende Was­serdurchlässigkeit. Für die Tragschicht müssen deshalb Mineralstoffgemische ver­wendet werden, die eine Wasserdurchlässigkeit von mindes­tens 5,4x10-5 (in m/s) aufweisen. Dies ist z.B. bei Kies in den Korngrößen 0/32, 0/45, 0/56 der Fall, wenn die ab­schlämmbaren Bestandteile (in Gewichts %) < 7% sind! Nach der Verdichtung der Tragschicht wird ein Pflasterbett von ca. 4 cm aus Splitt 2-5 mm aufgebracht. Danach kann das Pflaster verlegt werden. Fugenverfüllung sollte nur mit Splitt 1-3 mm erfolgen. PORAFIL Pflaster sollte nicht mit Tausalz abgestreut werden, sondern mit abstumpfenden Streumitteln, um Schäden an der Oberfläche zu verhindern und damit diese Auftaumittel nicht in den Untergrund gelangen können.

 

VERLEGEHINWEISE FÜR  TIEFBORDSTEINE und WEGEINFASSUNGEN

Da Tiefbordsteine und Wegeinfassungen fertigungsbedingt leicht konisch zulaufen, ist es auch bei lotgerechter Stellung erforderlich, dass an der Oberseite des Steines ein schmaler Keil angebracht wird. Dieser wird nach der Beendigung der Arbeiten wieder entfernt.

 

VERARBEITUNGSHINWEISE FÜR RAURICA BÖSCHUNGSSTEIN und PARADISO PFLANZRING

In den meisten Fällen reicht ein Bodenaushub von ca. 40 cm Tiefe. Danach bringen Sie eine etwa 15 cm starke Frostschutzschicht ein. Das darüber liegende Betonfundament sollte mindestens 10 cm stark sein, der Beton lediglich erdfeucht. Die erste Reihe der Pflanzsteine wird jetzt höhen- und fluchtgerecht gesetzt, wobei sie etwa bis zur Hälfte in das Erdreich einbinden sollten. Für die spätere Bepflanzung ist Lage für Lage Erde einzubringen. Bei steilen und höheren Böschungen ist eine frostfreie Gründung erforderlich. Die Hinterfüllung der Befestigung muss mit frostsicherem Material ausgeführt und lagenweise gut verdichtet werden. Die Verwendbarkeit von Hangsicherungssystemen ist stark von den örtlichen Gegebenheiten abhängig. Vor Einbau sollten Sie die Einbausituation statisch überprüfen lassen.

 

VERSETZHINWEISE FÜR KELLERSCHALSTEINE

Finden Sie HIER

 

 

Unsere Adresse

  • Karl Strohmaier GmbH
  • Feldbergstr. 2a
  • 79395 Neuenburg-Grißheim
  • Tel: 07634 / 5110-0
  • Fax: 07634 / 5110-95